Print
Zur Startseite

Jahresevent der Stiftung FHNW

Jahresevent der Stiftung FHNW: Mit Innovationen die Zukunft fördern

Der diesjährige Jahresevent der Stiftung FHNW stand ganz im Zeichen des nachhaltigen Stiftungserfolgs. Die rund 80 Gäste wurden in den noch jungen Neubau der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW in Olten geladen.

 Eröffnet wurde der Jahresevent durch Stiftungsratspräsident Urs Endress, der die Wichtigkeit von Innovationen als Teil der Standortattraktivität der Region Nordwestschweiz betonte.

«Wir möchten Innovationen fördern, das ist unser Ziel», sagte Endress und bedankte sich bei den anwesenden Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung.

In 2015 und 2016 wurden durch die Stiftung FHNW Projekte in Höhe von ca. 495‘000 CHF gefördert, deren Ergebnisse im aktuellen Jahresbericht veröffentlicht wurden. Als Highlights wurden beim Event 3D gedruckte resorbierbare Metallimplantate sowie die Elektrodynamische Fragmentierung von Betonabbruch vorgestellt.

3D gedruckte resorbierbare Metallimplantate ist ein Grundlagenprojekt und gehört zu den weltweit aktuellsten Forschungsprojekten in diesem Bereich. Die vorgestellten Projektergebnisse werden in den kommenden Jahren neue Entwicklungen von sich im Körper selbst auflösenden, besonders schonenden und kostensparenden, Implantaten beeinflussen. Die Elektrodynamische Fragmentierung von Betonabbruch überprüft die technische Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der Trennung von Beton in seine Ausgangsmaterialien. Nach dem beteiligten Industriepartner Holcim Schweiz AG kann die erforschte Methodik langfristig ein ökologisches und ökonomische Potenzial erreichen.

Prof. Dr. Daniel Gredig rückte, stellvertretend für die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, die Wichtigkeit von Projektförderungen jeder Grössenordnung in den Vordergrund. „Auch mit kleinen Summen können wir sehr viel bewirken.“

Der Direktionspräsident der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Prof. Dr. Crispino Bergamaschi, bedankte sich bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung. Sie ermöglichten es, besondere Innovationen zu initiieren.

Impressionen

Stiftung FHNW Jahresevent 2016
Stiftung FHNW Jahresevent 2016
Stiftung FHNW Jahresevent 2016
Stiftung FHNW Jahresevent 2016
Stiftung FHNW Jahresevent 2016
 
 
 
 

Stiftung FHNW Geschäftsstelle | Telefon +41 56 202 88 33